Dr. Klaus Bernhard (2013)

Auszug aus Sterne und Weltraum, Heft 11/2013

Insgesamt ist der “neue Wischnewski” stilistisch sehr anfängerfreundlich und in verständlicher Form geschrieben, stellt aber gleichzeitig für fortgeschrittene Amateure und Profis ein einzigartiges Nachschlagewerk dar. Wie wohl kaum ein anderes deutschsprachiges Kompendium bietet es eine umfassende Aufbereitung und Darstellung nahezu aller theoretischen Grundlagen, die ein Sternfreund bei seinem Hobby brauchen könnte.

Prof. Dr. Hans-Ulrich Keller (2010)

Observatory & Planetarium Stuttgart

Sie haben wirklich ein großartiges Buch geschrieben, das in der deutschen Astronomie-Literatur einmalig ist. Vor allem die gelungene Kombination von Theorie und Praxis findet sich in sonst keinem vergleichbaren Werk in deutscher Sprache. Abgesehen von dem hervorragenden Inhalt ist das Buch auch typographisch und vom Layout her eine Spitzenleistung. Es macht Freude, es in die Hand zu nehmen und zu benutzen.

Bernd Weisheit (2006)

Auszug aus Sterne und Weltraum, Heft 4/2006

Ein umfangreiches Quellen- und Inhaltsregister rundet dieses Werk ab, das sicherlich einen festen Platz im Bücherregal jedes ambitionierten Sternfreundes verdient hat. Aber auch für das Studium, den Physik- und Astronomieunterricht oder für Kurse an Volkssternwarten und Planetarien ist die Arbeit mit der “Astronomie in Theorie und Praxis” eine wirkliche Bereicherung und Erleichterung.

Prof. Dr. Ernst Sch. (2005)


Mein erster Eindruck ist, daß Sie die Themen knapp, recht genau und trotzdem gut allgemein verständlich behandeln. Ich werde bei meinem Astrofach einiges gut nutzen können.
... und Ihrem Buch die Verbreitung, die es verdient, schließlich ist es das einzige wirklich aktuelle, umfassende, genau und dennoch gut verständlich geschriebene Handbuch der Astronomie überhaupt.

Dr. Uwe Pilz (2014)

Auszug aus VdS-Journal Nr. 48, Heft 1/2014

Erik Wischnewskis Buch wird dem Anspruch, Astronomie in Theorie und Praxis zu vermitteln, beispielhaft gerecht. Zusammenhänge, Prinzipien und Methoden werden in einer Breite erläutert, die ich so noch nirgends vereint fand.

Bernd Weisheit (2010)

Auszug aus Sterne und Weltraum, Heft 2/2010

... Die jetzigen Grafiken haben einen hochwertigen professionellen Standard erreicht, der für solch ein Ein-Mann-Werk mehr als bemerkenswert ist...
Wie wohl kein zweites deutschsprachiges Buch bietet die vierte Auflage des Wischnewski eine umfassende Darstellung und Aufbereitung nahezu aller theoretischen Grundlagen, die ein Hobby-Astronom und Sternfreund bei der Ausübung seines Hobbys benötigen könnte.

Jürgen Vögeding (2004)

TeacherNews

Astronomie in Theorie und Praxis ist wirklich das, was der Titel verspricht, ein umfassendes Einführungs- und Nachschlagewerk für alle, die tiefer in Astronomie und Astrophysik eindringen möchten. Es ist unter anderem die klare verständliche Sprache, die das 600 Seiten starke Buch auszeichnet. Die Fakten werden auf gekonnte Weise durch mathematische Formeln, Grafiken, Abbildungen und Tabellen hinterlegt und veranschaulicht. Das Buch ist ein Kompendium für jeden Amateur- oder Hobbyastronomen, der mehr über das wissen möchte, was er am Himmel beobachtet, für Studenten der Naturwissenschaften, die über die Grenzen ihres engen Fachbereichs hinwegschauen wollen, für astronomische Seminare und Kurse an Volkshochschulen. Besonders aber für Physiklehrer der Sekundarstufe II ist Wischnewskis im Eigenverlag erschienenes Buch mit seinen 55 Übungsaufgaben (einschließlich der Lösungen) eine große Hilfe bei der Unterrichtsplanung. Auch für den fortgeschrittenen Oberstufenschüler ist es ein kompakter, trotzdem sehr gründlicher und umfassender Wissensspeicher. In jeder Schule, in der Astronomie unterrichtet wird oder werden soll, sollte Astronomie in Theorie und Praxis zum Inventar der Schulbibliothek gehören.

Dr. Jürgen Kemmerer (2004)

Volkssternwarte Regensburg

Als ich in den Musterseiten auf Ihrer Homepage die Vermessung der Mondberge aufrief, sagte ich spontan zu meiner Frau: „Die Zeichnung kenne ich“. Darauf hin ging ich zum Bücherschrank und zog sofort ein kleines, braunes, zerfleddertes Buch heraus, auf dessen Titelseite eben diese Grafik abgebildet war. Die nächste Überraschung war dann der Name des Autors. Es war Ihr Buch in der Auflage von 1983. Zerfleddert deshalb, weil die Bindung nicht besonders stabil war, aber hauptsächlich, weil mir das Buch bei vielen VHS-Kursen als Grundlage gedient hat. Es ist wirklich ein tolles Buch. Aus diesem Grund bin ich natürlich auf die Neuauflage gespannt.

Christoph Held (2004)

Mitglied der BAV

... Dennoch kann ich Ihnen versichern, daß mich Ihr Buch positiv überrascht hat! Mein erster Eindruck ist, daß es sehr ausführlich und praxisbezogen ist, mit viel Liebe zum Detail. Gerade deshalb sollten Sie sich von den paar Druckfehlern nicht entmutigen lassen, ich kenne Bücher renommierter Verlage die weitaus mehr Fehler enthalten und von denen keinerlei Berichtigung zu erhalten ist. Insofern hoffe ich, daß Sie viel Erfolg mit Ihrem Werk haben werden - ich werde es jedenfalls weiterempfehlen!

Stefan Taube (2004)


Mit Freuden habe ich im STERNE UND WELTRAUM gelesen, dass Sie Ihr Buch "Astronomie in Theorie und Praxis" neu aufgelegt haben. Ich persönlich kenne das Buch noch in seiner zweibändigen B.I.-Version. Ich habe es damals schon als ziemlich einzigartig gefunden, da es sehr konsequent Praxis und Theorie verbindet und beim Niveau keine Abstriche macht. Es ist ein Buch in das man immer wieder reinschauen kann, es erschöpft sich nicht schon beim ersten Lesen.

4/2006 Interstellarum

interstellarum, Heft 4 / 2006
 

1/2014 VdS-Journal

VdS-Journal Nr. 48, Heft 1 / 2014
 

 

verschiedene Leser (2016)

Auszüge aus E-Mails, die ich von Lesern bezüglich der 7. Auflage erhielt:

Nicht nur die Behandlung neuester Erkenntnisse, sondern auch die Hinweise und Erklärungen, welche Möglichkeiten Astro-Liebhaber zum eigenen Erkenntnisgewinn haben, machen den Wert des Buches aus. (W.Q.)
Ein infizierter Klugsch..., der ihr Kompendium inklusiv des kleinen Bruders besitzt, und für den diese Lektüre spannender ist als jeder Krimi. (H.J.S.)
Der erste Blick ins Buch hat die vielen positiven Stellungnahmen und die Diskussionen, z.B. im Astrotreff-Forum, voll bestätigt: gefällt mir, sehr, sehr gut!! (H.L.)
Die ersten Eindrücke: Solide, wertig, vielversprechend und mit sogar zwei Lesebändchen. (J.G.)
Ich habe es bisher nur kurz durchgesehen und bin sehr begeistert davon. Meinen Respekt für die Arbeit und dem Wissen, was im Buch steckt. (G.K.)
Es ist wieder einmal fantastisch geworden! Gratuliere. (Dr.J.K.)

Dr. Klaus Bernhard (2013)

Auszug aus Sterne und Weltraum, Heft 11/2013

Insgesamt ist der “neue Wischnewski” stilistisch sehr anfängerfreundlich und in verständlicher Form geschrieben, stellt aber gleichzeitig für fortgeschrittene Amateure und Profis ein einzigartiges Nachschlagewerk dar. Wie wohl kaum ein anderes deutschsprachiges Kompendium bietet es eine umfassende Aufbereitung und Darstellung nahezu aller theoretischen Grundlagen, die ein Sternfreund bei seinem Hobby brauchen könnte.

Prof. Dr. Hans-Ulrich Keller (2010)

Observatory & Planetarium Stuttgart

Sie haben wirklich ein großartiges Buch geschrieben, das in der deutschen Astronomie-Literatur einmalig ist. Vor allem die gelungene Kombination von Theorie und Praxis findet sich in sonst keinem vergleichbaren Werk in deutscher Sprache. Abgesehen von dem hervorragenden Inhalt ist das Buch auch typographisch und vom Layout her eine Spitzenleistung. Es macht Freude, es in die Hand zu nehmen und zu benutzen.

Bernd Weisheit (2006)

Auszug aus Sterne und Weltraum, Heft 4/2006

Ein umfangreiches Quellen- und Inhaltsregister rundet dieses Werk ab, das sicherlich einen festen Platz im Bücherregal jedes ambitionierten Sternfreundes verdient hat. Aber auch für das Studium, den Physik- und Astronomieunterricht oder für Kurse an Volkssternwarten und Planetarien ist die Arbeit mit der “Astronomie in Theorie und Praxis” eine wirkliche Bereicherung und Erleichterung.

Prof. Dr. Ernst Sch. (2005)


Mein erster Eindruck ist, daß Sie die Themen knapp, recht genau und trotzdem gut allgemein verständlich behandeln. Ich werde bei meinem Astrofach einiges gut nutzen können.
... und Ihrem Buch die Verbreitung, die es verdient, schließlich ist es das einzige wirklich aktuelle, umfassende, genau und dennoch gut verständlich geschriebene Handbuch der Astronomie überhaupt.

Dr. Uwe Pilz (2014)

Auszug aus VdS-Journal Nr. 48, Heft 1/2014

Erik Wischnewskis Buch wird dem Anspruch, Astronomie in Theorie und Praxis zu vermitteln, beispielhaft gerecht. Zusammenhänge, Prinzipien und Methoden werden in einer Breite erläutert, die ich so noch nirgends vereint fand.

Bernd Weisheit (2010)

Auszug aus Sterne und Weltraum, Heft 2/2010

... Die jetzigen Grafiken haben einen hochwertigen professionellen Standard erreicht, der für solch ein Ein-Mann-Werk mehr als bemerkenswert ist...
Wie wohl kein zweites deutschsprachiges Buch bietet die vierte Auflage des Wischnewski eine umfassende Darstellung und Aufbereitung nahezu aller theoretischen Grundlagen, die ein Hobby-Astronom und Sternfreund bei der Ausübung seines Hobbys benötigen könnte.

Jürgen Vögeding (2004)

TeacherNews

Astronomie in Theorie und Praxis ist wirklich das, was der Titel verspricht, ein umfassendes Einführungs- und Nachschlagewerk für alle, die tiefer in Astronomie und Astrophysik eindringen möchten. Es ist unter anderem die klare verständliche Sprache, die das 600 Seiten starke Buch auszeichnet. Die Fakten werden auf gekonnte Weise durch mathematische Formeln, Grafiken, Abbildungen und Tabellen hinterlegt und veranschaulicht. Das Buch ist ein Kompendium für jeden Amateur- oder Hobbyastronomen, der mehr über das wissen möchte, was er am Himmel beobachtet, für Studenten der Naturwissenschaften, die über die Grenzen ihres engen Fachbereichs hinwegschauen wollen, für astronomische Seminare und Kurse an Volkshochschulen. Besonders aber für Physiklehrer der Sekundarstufe II ist Wischnewskis im Eigenverlag erschienenes Buch mit seinen 55 Übungsaufgaben (einschließlich der Lösungen) eine große Hilfe bei der Unterrichtsplanung. Auch für den fortgeschrittenen Oberstufenschüler ist es ein kompakter, trotzdem sehr gründlicher und umfassender Wissensspeicher. In jeder Schule, in der Astronomie unterrichtet wird oder werden soll, sollte Astronomie in Theorie und Praxis zum Inventar der Schulbibliothek gehören.

Dr. Jürgen Kemmerer (2004)

Volkssternwarte Regensburg

Als ich in den Musterseiten auf Ihrer Homepage die Vermessung der Mondberge aufrief, sagte ich spontan zu meiner Frau: „Die Zeichnung kenne ich“. Darauf hin ging ich zum Bücherschrank und zog sofort ein kleines, braunes, zerfleddertes Buch heraus, auf dessen Titelseite eben diese Grafik abgebildet war. Die nächste Überraschung war dann der Name des Autors. Es war Ihr Buch in der Auflage von 1983. Zerfleddert deshalb, weil die Bindung nicht besonders stabil war, aber hauptsächlich, weil mir das Buch bei vielen VHS-Kursen als Grundlage gedient hat. Es ist wirklich ein tolles Buch. Aus diesem Grund bin ich natürlich auf die Neuauflage gespannt.

Christoph Held (2004)

Mitglied der BAV

... Dennoch kann ich Ihnen versichern, daß mich Ihr Buch positiv überrascht hat! Mein erster Eindruck ist, daß es sehr ausführlich und praxisbezogen ist, mit viel Liebe zum Detail. Gerade deshalb sollten Sie sich von den paar Druckfehlern nicht entmutigen lassen, ich kenne Bücher renommierter Verlage die weitaus mehr Fehler enthalten und von denen keinerlei Berichtigung zu erhalten ist. Insofern hoffe ich, daß Sie viel Erfolg mit Ihrem Werk haben werden - ich werde es jedenfalls weiterempfehlen!

Stefan Taube (2004)


Mit Freuden habe ich im STERNE UND WELTRAUM gelesen, dass Sie Ihr Buch "Astronomie in Theorie und Praxis" neu aufgelegt haben. Ich persönlich kenne das Buch noch in seiner zweibändigen B.I.-Version. Ich habe es damals schon als ziemlich einzigartig gefunden, da es sehr konsequent Praxis und Theorie verbindet und beim Niveau keine Abstriche macht. Es ist ein Buch in das man immer wieder reinschauen kann, es erschöpft sich nicht schon beim ersten Lesen.

 

Reinhold Auer (2016)

South-Moravian-Observatory, Czech Republic

Sehr gut gemacht, sehr gute Erklärungen und nach meinem Geschmack auch die richtige "Tiefe" für den ambitionierten Amateur. Zusammengefasst: Ein Klasse-Werk, das seinen Preis absolut wert ist. – Das Buch ist für mich eine Fundgrube. Ich nehme es regelmäßig zur Hand. Besonders hervorheben möchte ich die Art der Darstellung und die  praktischen Anleitungen, z.B. Massenbestimmung an Doppelsternen, als Beispiel. Große Anerkennung und Gratulation für das gelungene Werk. Ein wirklicher Helfer für den engagierten Amateur. Von allen derartigen Werken einschließlich tschechischer derartiger Werke halte ich Deines für das Beste.

Bernd Marquardt (2016)


Natürlich konnte ich Ihr Buch noch nicht komplett lesen. Ich möchte aber trotzdem schon mal ein großes Lob aussprechen. Ich habe das Buch hier auf meinem Wohnzimmertisch liegen und schaue immer wieder mal hinein. Ich schlage dann einfach irgendeine Stelle auf und fange an zu lesen. Und jede Stelle, die ich bisher aufgeschlagen habe, lieferte immer einen sehr spannenden Lesestoff.
Also, wirklich ein interessantes Buch
auch dann, wenn man schon einige astronomische Erfahrung hat. Außerdem ist die Aufmachung (Farbe, Papier, usw.) ganz hervorragend.

Rezensionen zum Astronomiebuch

Impressum: Verantwortlich im Sinne des §5 TMG ist Dr. Erik Wischnewski.

Letzte Aktualisierung:  22.05.2017

Trennungslinie

Musik: Thomas Heitmann, yesmusic